Blättern Sie durch unser Sortiment. 
 zurück  |  nächster Artikel 
 

Glen Keith 1993/2021 Bourbon Hogshead

Artikel: SCOMA-052939
Rare Casks Range
Glen Keith aus der Rare Cask Range wurde 1993 destiliert und lagerte bis 2021 in einem Bourbon Hogshead.
Verkostungsnotiz:

Aroma:
Süßes Getreide, Müsli, Honigbonbons, Mirabelle, Aprikose, Apfelgelee, Marzipan, Apfelkuchen mit Zitronenglasur.

Geschmack:
Sanft, Vanillepudding mit Mandelblättchen, Bienenwachs, Bircher Müsli, Marzipanfrüchte, Butterkekse und Kokosmakronen.
Abfüllung:   Malts of Scotland
Destillierdatum:   1993
Abfülldatum:   2021
Fasstyp:   Bourbon Hogshead
Fassnummer:   21018
Flaschenanzahl:   96
Kategorie:   Scotch Whisky
Hersteller Adresse:
Malts of Scotland, Senefelder Straße 7, 33100 Paderborn, Germany
Bezeichnung:
Scotch Whisky
 Verfügbarkeit: auf Lager
 Lieferfrist 2-3 Tage
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten 
19,90 €*
Preis/Liter: 398,00 €*

Informationen zur Brennerei Glen Keith

Produktionssituation:   in Betrieb
Land:   Schottland
Region:   Speyside
Aussprache:   Glen Kieß
Bedeutung:   Tal von Keith
Eigentümer:   Chivas Brothers Ltd. (Pernod Ricard, Frankreich)
Lage:   Im Zentrum des Ortes Keith
Anschrift:   Station Road, Keith, Banffshire AB55 3BS
Telefon:   0044 1542 783 042
Stilrichtung:   Trocken-fruchtig, aromatische Süße mit Anflug von Eiche.
Malz:   Von fremden Mälzereien
Wasser:   Crossburn and Newmill Springs
Maischebottiche:   1 x 8,4 Tonnen, Edelstahl
Gärbottiche:   9 x 44.500 Liter, Oregon Pinie und 6 Gärbottiche in Edelstahl im alten Raum der Saladin boxes
Brennblasen (stills):   3 wash stills mit je 15.300 Liter, 3 spirit stills mit je 11.100 Liter
Befeuerung der stills:   Indirekte Dampfbeheizung
Brennereikapazität:   6 Millionen Liter Alkohol
Verwendung in folgenden Blends:   Chivas Regal, Passport, 100 Pipers

Geschichte der Brennerei Glen Keith

1957:   Chivas Borthers Ltd. bauen die Glen Keith Brennerei im gleichnamigen Ort.
1958:   Produktionsbeginn im Dezember, 3 Brennblasen, da die Brennerei für eine dreifache Destillation geplant ist.
1970:   James Grant jun. beschließt den Bau einer weiteren Brennerei auf der anderen Straßenseite, die erst Glen Grant No.2, später Caperdonich genannt wird. Beide Brennerein sind mit einer Rohrleitung mit einander verbunden.
1953:   J.& J.Grant verschmilzt mit George & J.G.Smith (Inhaber der Glenlivet Brennerei) zur The Glenlivet & Glen Grant Distillers Ltd.
1970:   Erweiterung der Zahl der Brennblasen von drei auf fünf. In den 1970ern wurde zeitweise auch ein Single Malt aus getorftem Malz gebrannt, von unabhängigen Abfüllern unter den Namen Glenisla und Craigduff vermarktet
1976:   Die eigene Herstellung von Malz in der Saladin-Box wird eingestell.
1983:   Einbau einer sechsten Brennblase.
1994:   In Seagram’s The Heritage Selection erscheint als erste Originalabfüllung der Glen Keith 10 years old.
1999:   Die Produktion wird eingestellt.
2001:   Pernod Ricard und Diageo kaufen gemeinsam die Spirituosenbranche von Seagrams. The Chivas Group geht hierbei an Pernod Ricard.
2012:   Die Wiedereröffnung der Brennerei zeichnet sich durch Renovierung und Vervollständigung der technischen Ausrüstung ab
2013:   Die Glen Keith Brennerei wird am 14 Juni des Jahres wieder angefahren
2017:   Markteinführung der Glen Keith Distillery Edition
2019:   Glen Keith 21, 25 und 28 Year Old erscheinen in der Serie The Distillery Reserve Collection

 Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 

*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. und zzgl. Versandkosten.


¹ Sonderangebote - 6 Tiefpreis-Sonderangebote mit einer Laufzeit von bis zum 30. Januar 2022 Preise in rot gekennzeichent.
² Daueraktionspreis - In der Daueraktion haben wir 18 Whisk(e)ys mit hoher Nachfrage und einem guten Preis/Leistung-Verhältnis
für Sie zusammengestellt. Gültig bis Ende September 2022. Gekennzeichnet durch Button.

Entwicklungsumgebung