Blättern Sie durch unser Sortiment. 
 zurück  |  nächster Artikel 
 

Glenglassaugh 2009/2018

Artikel: SCOMA-052837
Abfüllung:   Malts of Scotland
Destillierdatum:   2009
Abfülldatum:   2018
Fasstyp:   Bourbon Octave Casks
Fassnummer:   MoS18016
Flaschenanzahl:   192
Kategorie:   Highlands, eastern
Hersteller Adresse:
Malts of Scotland, Senefelder Straße 7, 33100 Paderborn, Germany
Bezeichnung:
Single Malt Whisky
 Verfügbarkeit: auf Lager
 Lieferfrist 2-3 Tage
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten 
96,40 €*
Preis/Liter: 137,72 €*

Informationen zur Brennerei Glenglassaugh

Produktionssituation:   in Betrieb
Land:   Schottland
Region:   Eastern Highlands
Aussprache:   Glen Glássoh
Bedeutung:   Tal der Aue
Eigentümer:   BenRiach Distillery Co.
Lage:   Westlich von Portsoy, zwischen A 98 und Sandend Bay
Anschrift:   Portsoy, Banffshire AB45 2SQ
Telefon:   0044-1261-842 367
Besucherzentrum:   ja
Stilrichtung:   Leicht, frisch, grasige Noten, salzig, süßlich, etwas trocken
Webseite:   www.glenglassaugh.com
Malz:   Tamdhu Maltings
Wasser:   Glassaugh spring
Maischebottiche:   1 x 5,2 Tonnen, Gusseisen
Gärbottiche:   6 x 43.000 Liter, 4 X Holz und 2 x Edelstahl
Brennblasen (stills):   1 wash still mit 17.200 Liter, 1 spirit still mit 12.700 Liter
Befeuerung der stills:   Dampfbeheizung
Brennereikapazität:   1,1 Millionen Liter Alkohol
Verwendung in folgenden Blends:   Famous Grouse, Laing's, Cutty Sark

Geschichte der Brennerei Glenglassaugh

1874:   Gründung der Brennerei durch die Glenglassaugh Distillery Co.
1887:   Renovierung der Brennerei unter der Leitung von Alexander Morrison mit Aus-tausch der Brennblasen.
1892:   Alexander Morrison verkauft die Glenglassaugh Brennerei an Robertson & Bax-ter, die die Brennerei noch im gleichen Jahr an die Highland Distillers Company weiter verkaufen.
1907:   Schließung der Brennerei.
1931:   Wiedereröffnung der Glenglassaugh Brennerei.
1936:   Erneute Schließung der Brennerei.
1957:   Grundlegende Renovierung mit Erneuerung der technischen Ausrüstung.
1960:   Wiedereröffnung der Glenglassaugh Brennerei.
1986:   Wegen der stark rückläufigen Nachfrage nach Scotch werden zahlreiche Brenne-reien geschlossen, so im November 1986 auch Glenglassaugh.
2008:   Übernahme der Brennerei am 3. März durch die Scaent Group aus den Nieder-landen, die die Brennerei bereits am 24.November wieder in Betrieb nehmen.
2011:   Als erste Abfüllung eines länger gereiften Single Malts aus der neuen Produktion wird am 16. Dezember 2011 der Glenglassaugh Revival abgefüllt
2013:   Übernahme der Glenglassaugh Brennerei im März 2013 durch die BenRiach Distillery Co.
2012:   Eröffnung des Besucherzentrums, Abfüllung des Glenglassaugh Revival
2014:   Markteinführung des getorften Glenglassaugh Torfa (20 ppm) und von acht Einzelfassabfüllungen
2015:   Abfüllung von weiteren Einzelfässern
2017:   Markteinführung von drei nachgelagerten Glenglassaugh Malts (finished)
2009:   Start für die zusätzliche Herstellung eines torfig-rauchigen Single Malts
2016:   Aufkauf der BenRiach Distilery Co., zu der auch Glenglasaugh gehört, durch das US-amerikanische Unternehmen Brown-Forman.

 Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 

*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. und zzgl. Versandkosten.


¹ Sonderangebote - 6 Tiefpreis-Sonderangebote mit einer Laufzeit von bis zum 31. Juli 2020 Preise in rot gekennzeichent.
² Daueraktionspreis - In der Daueraktion haben wir 18 Whisk(e)ys mit hoher Nachfrage und einem guten Preis/Leistung-Verhältnis
für Sie zusammengestellt. Gültig bis Ende September 2020. Gekennzeichnet durch Button.

Entwicklungsumgebung