Blättern Sie durch unser Sortiment. 
 zurück  |  nächster Artikel 
 

Glen Moray 1988/2018 Sherry Cask

Artikel: SCOMA-051736
Abfüllung:   Malts of Scotland
Destillierdatum:   1988
Abfülldatum:   2018
Fasstyp:   Sherry Cask
Fassnummer:   18006
Flaschenanzahl:   115
Kategorie:   Speyside E - K
Hersteller Adresse:
Malts of Scotland, Senefelder Straße 7, 33100 Paderborn, Germany
Bezeichnung:
Speyside Single Malt Scotch Whisky
 Verfügbarkeit: auf Lager
 Lieferfrist 2-3 Tage
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten 
199,90 €*
Preis/Liter: 285,58 €*

Informationen zur Brennerei Glen Moray

Produktionssituation:   In Betrieb
Land:   Schottland
Region:   Speyside
Aussprache:   Glen Móräi
Bedeutung:   Tal der See-Siedlung
Eigentümer:   La Martiniquaise (Frankreich)
Lage:   Am westlichen Stadtrand von Elgin, am River Lossie
Anschrift:   Glen Moray, Elgin, Morayshire IV30 1YE
Telefon:   0044 1343 542 577
Besucherzentrum:   Ja
Stilrichtung:   Nussig, würzig, frucht-blumige Aromen, Hauch von Rauch.
Webseite:   www.glenmoray.com
Malz:   Paul’s Maltings of Buckie und Simpson’s & Co, Berwick
Wasser:   River Lossie
Maischebottiche:   1 x 11 Tonnen, Edelstahl
Gärbottiche:   21 x 39.600 Liter, Edelstahl
Brennblasen (stills):   6 wash stills mit je 9.900 Liter, 6 spirit stills mit je 5.800 Liter
Befeuerung der stills:   Dampfbeheizung
Brennereikapazität:   6,5 Millionen Liter Alkohol
Verwendung in folgenden Blends:   Highland Queen, James Martin, The Bailie Nicol Jarvie, Label 5

Geschichte der Brennerei Glen Moray

1887:   Glen Moray Glenlivet Distillery Co. Ltd baut die 1828 in Elgin errichtete West Brewery um zur Glen Moray Brennerei.
1910:   Schließung der Glen Moray Brennerei
1912:   Wiederöffnung mit nur kurzer Betriebsdauer
1920:   Macdonald & Muir Ltd. kaufen Glen Moray
1923:   Wiedereröffnung der Brennerei
1958:   Renovierung von Glen Moray, Einbau einer Saladin-Box, die das Bodenmälzen (floor maltings) ablöst
1978:   Erste offizielle Abfüllung eines Glen Moray Single Malts.
1976:   Die eigene Herstellung von Malz wird eingestellt.
1978:   Erweiterung der Zahl der Brennblasen von zwei auf vier.
1979:   Austausch der beiden ältern Brennblasen durch neue.
1992:   Macdonald & Muir Ltd. wird umbenannt in Glenmorangie plc
1999:   Auf dem Markt erscheinen 3 Nachlagerungen: Glen Moray Chardonnay wood finish (ohne Alter), Glen Moray Chenin Blanc wood finish (12 & 16 Jahre)
2004:   Im Oktober kauft Louis Vuitton Moët Hennessy (LVMH) die Glenmorangie plc. Ein Besucherzentrum wird eingerichtet und eröffnet.
2008 :   Verkauf der Brennerei an La Martiniquaise, Frankreich
2009:   Erstmals wird zusätzlich ein Single Malt aus getorftem Malz (50 ppm Phenol) gebrannt, der im Label 5 Blended Scotch des neuen Eigentümers eingesetzt werden soll.
2011:   Markteinführung des Glen Moray Chardonnay Cask
2012:   Markteinführung des Glen Moray Chenin Blanc Cask
2013:   Abfüllung eines Glen Moray 25 Years Old Port Cask Finish
2014:   Markteinführung des Glen Moray Classic Port Cask Finish
2015:   Ausbau der Kapazität auf 6,5 Mill. Liter durch den Austausch des Maischebottichs und dem Einbau von 6 weiteren Gärbottichen und 12 Brennblasen

 Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 

*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. 19% und zzgl. Versandkosten.


¹ Sonderangebote - 6 Tiefpreis-Sonderangebote mit einer Laufzeit von bis zum 30. April 2018 Preise in rot gekennzeichent.
² Daueraktionspreis - In der Daueraktion haben wir 18 Whisk(e)ys mit hoher Nachfrage und einem guten Preis/Leistung-Verhältnis
für Sie zusammengestellt. Gültig bis Ende September 2018. Gekennzeichnet durch Button.

Entwicklungsumgebung