Blättern Sie durch unser Sortiment. 
 zurück  |  nächster Artikel 
 

Glenfarclas 1990/2017 Edition 21

Artikel: SCOMA-050725
Thomas Carlyle 1795-1881
Thomas Carlyle, 1795 im schottischen Eclefechan geboren, errang als Essayist, Historiker und Philosoph im viktorianischen Großbritannien immensen Einfluss.
Carlyles akribische Arbeit für die deutsche Literatur trug maßgeblich zu ihrer Verbreitung in Großbritannien bei. Insbesondere die Übersetzung von Goethes "Wilhelm Meister" (1924) und einer Biografie über Schiller veranlasste ihn zu einer langjährigen Korrespondenz mit Johann Wolfgang von Goethe.
Verkostungsnotiz:

Aroma:
Süße von dunklen Früchten mit den klassischen Sherry Noten wie Rosinen, Schokolade und Eiche. Vanille mit aromatisiertem Kaffee und Toffee. Sherry, Mandeln dazu dunkle Schokolade und ein Hauch von frischen Getreidenoten.

Geschmack:
Ölig mit getrocknete und frischen Früchten (Rosinen mit Kirschen) und Marzipan. Nussiges Malz, Kakao, Sherry, Kaffee, Bitterschokolade und ein Hauch von einer pfeffrigen Eichennote.

Nachklang:
Lang anhaltend mit Sherry, Rosinen, Schokolade und einer würziger Eichennote.
Abfüllung:   Originalabfüllung
Destillierdatum:   1990
Abfülldatum:   2017
Fasstyp:   Sherry Cask
Fassnummer:   1195,9472,9520-9527
Flaschenanzahl:   3000
EAN:   5018066160335
Kategorie:   Speyside E - K
Hersteller Adresse:
Glenfarclas Distillery, Ballindalloch, Banffshire, AB37 9BD, Scotland
Bezeichnung:
Speyside Single Malt Scotch Whisky
 Verfügbarkeit: auf Lager
 Lieferfrist 2-3 Tage
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten 
128,90 €*
Preis/Liter: 184,15 €*

Informationen zur Brennerei Glenfarclas

Produktionssituation:   in Betrieb
Land:   Schottland
Region:   Speyside
Aussprache:   Glenfárcles
Bedeutung:   Tal der grünen Wiese
Eigentümer:   J.& G.Grant
Lage:   Südlich der A 95 Zwischen Grantown-on-Spey und Aberlour
Anschrift:   Ballindalloch, Banffshire AB37 9BD
Telefon:   0044-1807-500 257
Besucherzentrum:   ja
Stilrichtung:   Aromatisch, malzig mit Sherrynoten, weich, lang im Nachklang
Webseite:   www.glenfarclas.co.uk
Malz:   Von fremden Mälzereien in Abroarth
Wasser:   Quellen am Ben Rinnes
Maischebottiche:   2 x 16,5 Tonnen, Edelstahl
Gärbottiche:   12 x 45.000 Liter, Edelstahl
Brennblasen (stills):   3 wash stills mit je 29.600 Liter, 3 spirit stills mit je 25.00 Liter
Befeuerung der stills:   Direkte Befeuerung mit Gas
Brennereikapazität:   3,5 Millionen Liter Alkohol
Verwendung in folgenden Blends:   Weit über die Hälfte der Produktion wird als Single Malt vermarktet

Geschichte der Brennerei Glenfarclas

1836:   Robert Hay gründet die Glenfarclas Brennerei an einem Standort, an dem aber schon für 1797 eine Brennerei belegt ist.
1865:   Nach dem Tode von Robert Hay erwerben John Grant und sein Sohn George die Brennerei und verpachten diese an John Smith von The Glenlivet Distillery.
1870:   John Smith kündigt den Vertrag, um die Cragganmore Brennerei zu betreiben.
1889:   Nach dem Todes seines Vaters führt George Grant die Glenfarclas Brennerei.
1890:   George Grant stirbt und seien Witwe Barbara übernimmt die Brennlizenz mit Unterstützung durch ihre Sohne John und George.
1895:   John und George Grant übernehmen die Glenfarclas Brennerei und gründen The Glenfarclas-Glenlivet Distillery Co. zusammen mit der Pattison, Elder & Co.
1898:   Pattison, Elder & Co sind bankrott und reißen viele Brennereien mit in den Strudel und damit ins Verderben. Die Glenfarclas Brennerei übersteht den Sturm u.a. durch Verkauf der Vorräte an reifendem Whisky an R.I.Cameron in Elgin.
1914:   John Grant verlässt das Unternehmen aus Gesundheitsgründen, George Grant führt die Glenfarclas Brennerei nun allein.
1949:   George Scott und John Peter Grant übernehmen die Brennerei nach dem Tode ihres Vaters George.
1960:   Erweiterung der Zahl der Brennblasen von zwei auf vier.
1968:   Aus der Glenfarclas Brennerei kommt die erste Abfüllung eines Single Malts in Fassstärke: Glenfarclas 105° ( also 60 Vol%).
1972:   Die Mälzen auf der Tenne wird eingestellt, das Malz künftig zugekauft.
1973:   Eröffnung eines Besucherzentrums.
1976:   Erweiterung der Zahl der Brennblasen von vier auf sechs.
2002:   George Scott Grant stirbt, Nachfolger wird sein Sohn John l.S.Grant.
2007:   Als neu Serie erscheint die Family Casks mit Abfüllungen von Einzelfässern aus 43 auf einander folgenden Jahren (1952-1996)
2011:   Glenfarclas 175th Anniversary ist eine Abfüllung von vier Fässern, die addiert für 175 Jahre reiften und an das 175jährige Bestehen der Brennerei erinnern sollen
2012:   Markteinführung von Glenfarclas 43 years old und 58 years old
2013:   Abfüllung des Glenfarclas 25 years old Quarter Cask und nur für den duty free-Bereich ein Glenfarclas 18 years old
2014:   Markteinführung von Glenfarclas 60 years old und Vintage 1966, gereift im Fino Sherry cask
2015:   Abfüllung eines Glenfarclas 1956 Sherry Cask

 Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 

*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. 19% und zzgl. Versandkosten.


¹ Sonderangebote - 6 Tiefpreis-Sonderangebote mit einer Laufzeit von bis zum 31. Mai 2017 Preise in rot gekennzeichent.
² Daueraktionspreis - In der Daueraktion haben wir 15 Whisk(e)ys mit hoher Nachfrage und einem guten Preis/Leistung-Verhältnis
für Sie zusammengestellt. Gültig bis Ende September 2017. Gekennzeichnet durch Button.

Entwicklungsumgebung