Blättern Sie durch unser Sortiment. 
 zurück  |  nächster Artikel 
 

Glendronach 1994/2018 Sherry Cask

Artikel: SCOMA-050358
Abfüllung:   Malts of Scotland
Destillierdatum:   1994
Abfülldatum:   2018
Fasstyp:   Sherry Hogshead
Fassnummer:   18011
Flaschenanzahl:   96
Kategorie:   Scotch Whisky
Hersteller Adresse:
Malts of Scotland, Senefelder Straße 7, 33100 Paderborn, Germany
Bezeichnung:
Scotch Whisky
 Verfügbarkeit: auf Lager
 Lieferfrist 2-3 Tage
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten 
29,90 €*
Preis/Liter: 598,00 €*

Informationen zur Brennerei GlenDronach

Produktionssituation:   in Betrieb
Land:   Schottland
Region:   Speyside
Aussprache:   Glendrónach
Bedeutung:   Tal des Dronach
Eigentümer:   BenRiach Distilley Co.Ltd.
Lage:   An der B 9001 zwischen Huntly und Aberchirder
Anschrift:   Forgue, by Huntly, Aberdeenshire AB54 6DM
Telefon:   0044-1466-730 202
Besucherzentrum:   ja
Stilrichtung:   Leicht torfig, malzig, leichte Sherrysüße
Webseite:   www.glendronachdistillery.co.uk
Malz:   Von Robert Kilgour Ltd. in Kirkcaldy
Wasser:   Quelle auf dem eigenen Grund und Dronac Burns
Maischebottiche:   1 x 3,7 Tonnen, Gusseisen
Gärbottiche:   9 x 18,125 Liter, Oregon Pinie
Brennblasen (stills):   2 wash stills mit je 13,635 Liter, 2 spirit stills mit je 6,800 Liter
Befeuerung der stills:   Indirekte Befeuerung mit Dampf
Brennereikapazität:   1,4 Millionen Liter Alkohol
Verwendung in folgenden Blends:   Teacher’s Highland Cream, Ballantine’s 17 y.o.

Geschichte der Brennerei GlenDronach

1826:   Gründung der Brennerei durch ein Konsortium unter der Führung von James Allardes.
1837:   Ein Feuer vernichtet wesentliche Teile der Brennerei.
1852:   Übernahme der Glendronach Brennerei durch Walter Scott.
1887:   Nach dem Tode von Walter Scott übernimmt ein Konsortium aus Leith die Brennerei.
1920:   Charles Grant, Sohn des Gründers der Glenfiddich Brennerei, kauft die Glen-dronach Brennerei und nimmt die Produktion 3 Monate später wieder auf.
1960:   William Teacher & Sons erwerben die Brennerei.
1966:   Zu den vorhandenen zwei Brennblasen kommen zwei weitere hinzu.
1976:   Bau und Eröffnung eines Besucherzentrums.
1976:   Übernahme von William Teacher & Sons durch die Allied Breweries (später Allied Domecq).
1996:   Stilllegung der Glendronach Brennerei.
2002:   Wiederinbetriebnahme am 14. Mai 2002 – ohne das Mälzen auf der Tenne.
2005:   Pernod Ricard übernimmt Allied Domecq. Umstellung der Direktbefeuerung der Brennblasen mit einem Kohlefeuer auf die indirekte Befeuerung mit Dampf.
2008:   Pernod Ricard verkauft die Brennerei an die BenRiach Distillers, prompte Umstellung der Schreibweise der Abfüllungen von Glendronach auf GlenDronach.
2009:   Umstellung de Aufmachung der Abfüllungen, die jetzt wieder komplett im Sherryfass reifen. Standardabfüllungen sind GlenDronach 12, 15 und 18 Jahre
2010:   Eröffnung eines Besucherzentrum, Markteinführung von 11 Jahrgangsabfüllungen sowie 4 Abfüllungen von Nachlagerungen im vorgenutzten Fass (Wood Finish)
2011:   Markteinführung des GlenDronach Parliament 21 years old und weiteren 11 Jahrgangsabfüllungen
2012:   Abfüllung von zahlreichen Jahrgängen
2013:   Weitere Jahrgangsabfüllungen kommen in den Markt
2014:    Abfüllung von neun Einzelfässern -.zusätzlich Produktion einer getorften Variante (38 ppm)
2015:   Markteinführung einer getorften Variante mit dem GlenDronach Peasted.

 Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 

*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. 19% und zzgl. Versandkosten.


¹ Sonderangebote - 6 Tiefpreis-Sonderangebote mit einer Laufzeit von bis zum 30. September 2018 Preise in rot gekennzeichent.
² Daueraktionspreis - In der Daueraktion haben wir 18 Whisk(e)ys mit hoher Nachfrage und einem guten Preis/Leistung-Verhältnis
für Sie zusammengestellt. Gültig bis Ende September 2018. Gekennzeichnet durch Button.

Entwicklungsumgebung