Blättern Sie durch unser Sortiment. 
 zurück  |  nächster Artikel 
 

Dalwhinnie Winter's Gold

Artikel: SCOMA-040619
Keine Destillerie in Schottland liegt höher oder an einem kälteren Ort als Dalwhinnie. Im Winter wird die Destillerie oft von einer dichten Schneedecke bedeckt. Dann kühlen die außen liegenden 'Worm Tubs', die kupfernen Kühlschlangen, das Destillat schneller ab.
Dadurch hat das Kupfer weniger Einfluss, und es entsteht ein komplexerer und charaktervollerer Brand, welcher nach der Reifung in Eichenfässern einen reichen, honig-goldenen Single Malt ergibt.
Verkostungsnotiz:

Aroma:
Kraftvoll, sanft und klar, dennoch mit einer honigsüßen Dessertnote, die einen unwiderstehlichen Genuss verspricht. Fruchtige Kopfnoten, wie ein Karamelltörtchen mit herber Aprikosenmousse, werden von Mentholfrische und etwas Rauch begleitet.

Geschmack:
Sanfte Honigsüße, dazu ausgewogene Aromen von Obstkuchen aus reifen Herbstfrüchten. Zunehmende Würze mit Ansätzen von Melasse und Minze, aber auch entferntem Rauch.

Nachklang:
Erwärmend - lang und schmeichelnd mit einem angenehm bleibenden Ausklang. Weich mit süßem Malz, Rosinen und dunkler Schokolade. Zunehmend aromatischer mit Datteln und Sandelholz.
Abfüllung:   Originalabfüllung
EAN:   5000281041094
Kategorie:   Highlands, southern
Hersteller Adresse:
Dalwhinnie Distillery, Dalwhinnie, Inverness-shire, PH19 1AA, Scotland
Bezeichnung:
Single Malt Whisky
 Verfügbarkeit: auf Lager
 Lieferfrist 2-3 Tage
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten 
36,90 €*
Preis/Liter: 52,72 €*

Informationen zur Brennerei Dalwhinnie

Produktionssituation:   in Betrieb
Land:   Schottland
Region:   Northern Highlands
Aussprache:   Dal-wínni
Bedeutung:   Treffpunkt
Eigentümer:   United Distillers plc. (Diageo)
Lage:   An der Abzweigung der A 889 von der A 9
Anschrift:   Dalwhinnie, Inverness-shire PH19 1AB
Telefon:   0044 1540 672 219
Besucherzentrum:   ja
Stilrichtung:   Sanft, aromatisch, leicht fruchtig, Anflug von Heidehonig.
Webseite:   www.malts.com
Malz:   Roseisle Maltings
Wasser:   Allt an T’Sluie Spring
Maischebottiche:   1 x 7,3 Tonnen, Edelstahl
Gärbottiche:   6 x 34.000 Liter, 5 x Sibirische Lärche, 1 x Oregon Pine
Brennblasen (stills):   1 wash still mit 17.000 Liter, 1 spirit still mit14.000 Liter
Befeuerung der stills:   Dampfbeheizung
Brennereikapazität:   2,2 Millionen Liter Alkohol
Verwendung in folgenden Blends:   Buchanan, Haig

Geschichte der Brennerei Dalwhinnie

1897:   John Grant, George Sellar und Alexander Mackenzie gründen eine Brennerei mit dem Namen Strathspey.
1998:   Aufnahme der Produktion im Februar des Jahres. Da bereits nach wenigen Monaten finanzielle Probleme auftreten, übernehmen John Sommerville & Co. und A.P.Blyth & Sons die Brennerei, die den Namen Dalwhinnie erhält. Der Archtekt Charles Doig ist federführend für anstehende bauliche Veränderungen.
1905:   Cook & Bernheimer, zu der Zeit in Amerika der größte Hersteller von Spirituosen, erwirbt Dalwhinnie günstig auf einer Auktion.
1919:   Erwerb der Brennerei durch MacDonald Greenlees & Williams Ltd. unter der Führung von Sir James Calder.
1926:   Übernahme der MacDonald Greenlees & Williams Ltd. durch die Distillers Company Ltd. (DCL).
1930:   Übertragung der Verwaltung aller Brennereien der DCL durch deren Tochter Scottish Malt Distillers (SMD).
1934:   Im Februar zerstört ein heftiges Feuer die Dalwhinnie Brennerei fast vollständig.
1938:   Wiederinbetriebnahme der Dalwhinnie nach Beseitigung der Brandschäden.
1939:   Erneute Schließung mit Ausbruch des II. Weltkrieges.
1958:   Schließung der Bodenmälzerei (floor maltings).
1986:   Komplette Renovierung der Dalwhinnie Brennerei.
1987:   Dalwhinnie 15 Years Old erscheint als Mitglied der Classic Malts of Scotland.
1991:   Eröffnung eines Besucherzentrums.
1992:   Erneute Komplettrenovierung.
1995:   Wiedereröffnung von Dalwhinnie im März des Jahres.
1998:   Mit der neu geschaffenen Serie Distillers Edition kommt erstmals ein Dalwhinnie mit einer Oloros Sherry Nachlagerung in den Markt
2010:   Für die Reihe Manager's Choice wird ein Dalwhinnie Vintage 1992 abgefüllt
2012:   In der Reihe Special Releases wird ein Dalwhinnie 25 Years Old angeboten
2014:   Für die Friends of the Classic Malts wird ein Dalwhinnie abgefüll, der in drei verschiedenen Holzarten reifte (also ein Triple Wood) - ohne Altersangabe
2015:   Dawhinnie Winter's Gold kommt als neue Variante in den Markt.

 Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 

*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. 19% und zzgl. Versandkosten.


¹ Sonderangebote - 6 Tiefpreis-Sonderangebote mit einer Laufzeit von bis zum 31. Juli 2017 Preise in rot gekennzeichent.
² Daueraktionspreis - In der Daueraktion haben wir 15 Whisk(e)ys mit hoher Nachfrage und einem guten Preis/Leistung-Verhältnis
für Sie zusammengestellt. Gültig bis Ende September 2017. Gekennzeichnet durch Button.

Entwicklungsumgebung