Blättern Sie durch unser Sortiment. 
 zurück  |  nächster Artikel 
 

Cragganmore Special Release 12 Jahre Special Release 2019

Artikel: SCOMA-030651
Die ungewöhnlich rauchige Abfüllung des Speyside-Klassikers in Fass-Stärke geht zurück auf Experimente mit stärker getorftem Malz, traditionell gereift in Refill-American-Oak-Fässern.
Verkostungsnotiz:

Geschmack:
Anfänglich schwer zu fassen: süß wie Bonbons oder Apfelkuchen, dann herzhaft mit weichem Leder und geschliffenem Holz. Dazu duftender Torfrauch.

Geschmack:
Weich, reichhaltig, süß und herzhaft. später kommen schöne rauchige Noten dazzu.

Nachklang:
Weicher Rauch und würzig.
Abfüllung:   Originalabfüllung
Abfülldatum:   2019
Alter:   12 Jahre
Fasstyp:   Refill American Oak
EAN:   5000281059136
Hersteller Adresse:
DIAGEO Germany GmbH, Reeperbahn 1, 20359 Hamburg, Germany
 Verfügbarkeit: auf Lager
 Lieferfrist 2-3 Tage
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten 
88,90 €*
Preis/Liter: 127,00 €*

Informationen zur Brennerei Cragganmore

Produktionssituation:   in Betrieb
Land:   Schottland
Region:   Speyside
Aussprache:   Krággan-mór
Bedeutung:   Große Felsen
Eigentümer:   United Distillers plc. (Diageo)
Lage:   Am Ende der B 9137, die von der A 9 bei Bridge of Avon abzweigt
Anschrift:   Ballindalloch, Banffshire AB37 9AB
Telefon:   0044 1479 874 700
Besucherzentrum:   ja
Stilrichtung:   Leicht rauchig, torfig und nussig, sehr komplex.
Webseite:   www.malts.com
Malz:   Roseisle Maltings, Elgin
Wasser:   Craggan Burn am Craggan More Hill
Maischebottiche:   1 x 6,8 Tonnen, Edelstahl
Gärbottiche:   6 x 30.000 Liter, Lärchenholz
Brennblasen (stills):   2 wash stills mit je 8.725 Liter, 2 spirit stills mit je 6.700 Liter
Befeuerung der stills:   Dampfbeheizung
Brennereikapazität:   2,2 Millionen Liter Alkohol
Verwendung in folgenden Blends:   Compass Box Asyla, Haig, Old Parr, White Horse, The Claymore

Geschichte der Brennerei Cragganmore

1870:   John Smith, der bereits die Brennereien Ballindalloch und Glenfarclas betreibt, erbeut als nächsten Betrieb die Craggonmore Brennerei.
1886:   George Smith übernimmt die Führung der Cragganmore Brennerei nach dem Tode seines Bruders John.
1893:   Johns Sohn Gordon ist nun alt genug um die Brennerei unter der Leitung seines Onkels zu führen.
1902:   Renovierung der Cragganmore Brennerei.
1912:   Mary Jane Smith führt die Brennerei nach dem Tode ihres Mannes weiter.
1917:   Schließung der Cragganmore Brennerei.
1923:   Verkauf an die neu gegründete Cragganmore Distillery Company,. Eigentümer dieser neuen Gesellschaft sind Mackie & Co. (die später zu White Horse Distillers umfirmieren), Peter Mackie und Sir George Macpherson-Grant.
1927:   White Horse Distillers wird von der Distillers Company Ltd. (DCL) übernommen.
1931:   Schleißung der Cragganmore Brennerei.
1934:   Cragganmore wird wieder in Betrieb genommen.
1964:   Anhebung der Zahl der Brennblasen von zwei auf vier.
1965:   DCL übernimmt die restlichen Anteile an der Cragganmore Brennerei.
1988:   Cragganmore 12 years old wird ausgewählt für die neu geschaffene Gruppe The Classic Malts of Scotland, die durch gezielte Werbemaßnahmen zu einem weltweiten Verkaufsrenner werden.
2002:   Eröffnung eines Besucherzentrums.
2006:   Cragganmore Vintage 1988 wird mit einem Alter von 17 Jahren abgefüllt
2010:   Abfüllung von Cragganmore Single Cask 1997 Manager's Choice und Cragganmore 21 Years Old
2014:   Diageo bringt in der Reihe Special Releases einen Cragganmore 25 Years Old

 

*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. 19% und zzgl. Versandkosten.


¹ Sonderangebote - 6 Tiefpreis-Sonderangebote mit einer Laufzeit von bis zum 31. Januar 2020 Preise in rot gekennzeichent.
² Daueraktionspreis - In der Daueraktion haben wir 18 Whisk(e)ys mit hoher Nachfrage und einem guten Preis/Leistung-Verhältnis
für Sie zusammengestellt. Gültig bis Ende September 2020. Gekennzeichnet durch Button.

Entwicklungsumgebung