Blättern Sie durch unser Sortiment. 
 zurück  |  nächster Artikel 
 

Cardhu 11 Jahre SR2020

Artikel: SCOMA-030146
Special Release 2020
Cardhu, die Königin der Speyside-Malts, hat einen freigiebigen Geist, der dem ihrer umtriebigen Gründerin Helen Cumming in nichts nachsteht. Cardhu-Whiskys gelten als besonders ausgewogen, weich und vollmundig.
Dieser elegante und perfekt ausgewogene Cardhu wurde in kleinen Mengen produziert und in Refill-Fässern, neuen Fässern und ausrangierten Bourbon-Fässern aus amerikanischer Eiche zur Reife gebracht. So entwickelten sich aus dem verspielten Dialog zwischen Holz und Whisky Noten von blumiger Süße und würziger Intensität.

Fässer:
Refill, neue sowie Ex-Bourbon-Fässer aus amerikanischer Eiche
Verkostungsnotiz:

Aroma:
Weich und seidig, mit leichtem Kribbeln. Ein Hauch von frischem Holz und Federmäppchen begleitet den ersten Eindruck von erfrischend-saftigen, fruchtigen Noten mit grünem Apfel, grünen Trauben und Ananas, die sich mit einer Spur von Zitronenschale auf einer dezenten Moosbasis zu einem köstlichen Obstteller vermischen. Ein Tropfen Wasser offenbart eine zusätzlich süße Note von Fruchtbonbons.

Geschmack:
Unverdünnt ist die Textur cremig-weich, während der zunächst süße und dann saftige Geschmack im mittleren Gaumen eine Fondant-Note mit sich bringt und mit seinem verspielten Butteraroma und einer leichten Schärfe an Toastbrot oder frisch gebackene Brötchen erinnert. Verdünnt wird der Geschmack etwas leichter und butterig-weich, mit einer stärkeren Pfeffernote. Insgesamt leicht trockener werdend.

Nachklang:
Recht lang, mit etwas weißem Pfeffer, der eine bleibende Wärme hinterlässt.
Abfüllung:   Originalabfüllung
Alter:   11 Jahre
Fasstyp:   American Oak
EAN:   5000267182247
Kategorie:   Speyside A - D
Hersteller Adresse:
The Cardhu Distillery, Morayshire, AB38 7RY, Scotland
Bezeichnung:
Speyside Single Malt Scotch Whisky
 Verfügbarkeit: auf Lager
 Lieferfrist 2-3 Tage
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten 

Regulärer Preis: 79,90 €*

Sonderpreis: 74,90 €*

Preis/Liter: 107,00*

Informationen zur Brennerei Cardhu

Produktionssituation:   In Betrieb
Land:   Schottland
Region:   Speyside
Aussprache:   Kar-du
Bedeutung:   Schwarzer Fels
Eigentümer:   United Distillers plc. (Diageo)
Lage:   An der B 1902 zwischen Knockando und Craigellachie
Anschrift:   Knockando, Aberlour, Banffshire AB38 7RY
Telefon:   0044 1479 874 635
Besucherzentrum:   ja
Stilrichtung:   Leicht, geschmeidig, delikat, leichte Süße und angenehm torfig.
Webseite:   malts.com
Malz:   Maltings in Burghead und Roseisle
Wasser:   Mannoch Spring, Lyne Burn
Maischebottiche:   1 x 8 Tonnen, Edelstahl
Gärbottiche:   10 x 37.000 Liter, 4 x schottische Lärche, 4 x Douglas Fichte, 2 x Edelstahl
Brennblasen (stills):   3 wash stills mit je 12.000 Liter, 3 spirit stills mit je 10.500 Liter
Befeuerung der stills:   Dampfbeheizung
Brennereikapazität:   3,4 Millionen Liter Alkohol
Verwendung in folgenden Blends:   Johnnie Walker

Geschichte der Brennerei Cardhu

1811:   John Cumming betreibt eine illegale Brenneri
1824:   John und Helen Cumming erwerben eine offizielle Brennlizenz für die Cardow Brennerei
1846:   Lewis Cumming übernimmt die Brennerei nach dem Tode seines Vaters-
1872:   Nach dem Tod von Lewis Cumming führt seine Frau Elizabeth die Cardow Brennerei weiter. Sie hat den bezeichnenden Spitznamen The Queen of the Whisky Trade.
1884:   Neubau der Brennerei auf einem Nachbargrundstück durch Elizabeth Cumming. Sie verkauft die alten Brennblasen an William Grant, der sie in seiner Glenfiddich Brennerei verwendet.
1893:   Cardow ist der wichtigste Bestandteil im Johnnie Walker Blend. Daher kauft John Walker & Sons die Cardow Brennerei zur Sicherung des Whisky für ihren sehr erfolgreichen Blend. Änderung des Namens von Cardow in Cardhu.
Die Familie Cumming betreibt aber weiterhin die Brennerei.
1908:   Rückkehr zum alten Namen Cardow
1925:   John Walker & Sons treten der Scottish Malt Distillers (SMD) bei.
1930:   Die Führung der Cardow Brennerei wird an die SMD übertragen
1960:   Renovierung mit Erweiterung der Zahl der Brennblasen von vier auf sechs
1981:   Erneuter Namenswechsel zu Cardhu
1987:   Übernahme der SMD durch Diageo
1998:   Bau eines Besucherzentrums
2002:   Die große Nachfrage nach Cardhu führt zu einem Engpass. Diageo ersetzt daher Cardhu Single Malt durch den Cardhu Vatted Malt, dem auch Malt aus anderen Brennereien beigemischt ist.
2004:   Die anhaltenden und zunehmenden Proteste der anderern Mitglieder der Scotch Whisky Association, dem Dachverband der Whiskyindustrie, führen zu einem Umdenken bei Diageo. Der Cardhu Vatted Malt wird ersatzlos eingestellt.
2005:   Cardu Single Malt 12 y.o. ist wieder da – wie Phönix aus der Asche
2009:   Cardhu 1977 wird in der neuen Serie The Manager's Choice abgefüllt
2011:   Cardhu 12 Years Old erhält Verstärkung durch Cardhu 15 Years Old und Cardhu 18 Years Old
2013:   Diageo füllt in der Reihe Special Releases einen Cardhu 21 Years Old ab.
2014:   Markteinführung des Cardhu Amber Rock und Gold Reserve
2016:   Abfüllung einer nur in der Brennerei erhältlichen distillery exclusive
2019:   In den jährlich ertscheinenden Special Releases ercheint ein Cardhu 14 years old

 Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 

*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. und zzgl. Versandkosten.


¹ Sonderangebote - 6 Tiefpreis-Sonderangebote mit einer Laufzeit von bis zum 30. November 2021 Preise in rot gekennzeichent.
² Daueraktionspreis - In der Daueraktion haben wir 18 Whisk(e)ys mit hoher Nachfrage und einem guten Preis/Leistung-Verhältnis
für Sie zusammengestellt. Gültig bis Ende September 2022. Gekennzeichnet durch Button.

Entwicklungsumgebung