Blättern Sie durch unser Sortiment. 
 zurück  |  nächster Artikel 
 

Bladnoch Alinta Peated PX Sherry und Bourbon Cask

Artikel: SCOMA-020385
Lowland Single Malt Scotch Whisky
Mit Bladnoch "Alinta" öffnet Schottlands südlichste Brennerei ein neues Kapitel und stellt den ersten schwer getorften Bladnoch Single Malt vor. "Alinta" steht in der Sprache der australischen Ureinwohner für Feuer bzw. Flammen, weshalb David Prior, der australische Besitzer von Bladnoch Distillery, seine neueste Abfüllung mit diesem Namenszusatz vorstellt.

Bei Bladnoch "Alinta" handelt es sich um schwer getorftes Destillat aus dem Jahr 2009 (noch hergestellt unter den Vorbesitzern), gereift in First Fill Bourbon Fässern sowie schwer getorftem Destillat aus der neuen Produktion (seit 2017), gereift in First Fill PX Sherry Fässern. Abgefüllt natürlich ohne Zusatz von Farbstoff und unter Verzicht auf Kältefiltration, in der Stärke von 47.0 %Vol.
Verkostungsnotiz:

Aroma:
Rauchige Eiscreme und zart blumig mit süßer Eiche.

Geschmack:
Lagerfeuerrauch, Mandeln, Rosinen mit einem weißen Schokoladenkörper.

Nachklang:
Lang anhaltend mit süßem Rauch.
Abfüllung:   Originalabfüllung
Fasstyp:   Pedro Ximenez & Bourbon Cask
EAN:   851370006822
Kategorie:   Lowlands
Hersteller Adresse:
Bladnoch Distillery Ltd, Bladnoch, Wigtown, DG8 9AB , Scotland
Bezeichnung:
Single Malt Whisky
 Verfügbarkeit: auf Lager
 Lieferfrist 2-3 Tage
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten 
78,90 €*
Preis/Liter: 112,72 €*

Informationen zur Brennerei Bladnoch

Produktionssituation:   in Betrieb
Land:   Schottland
Region:   Lowlands
Aussprache:   Bladnóch
Bedeutung:   blumiger Platz
Eigentümer:   David Prior
Lage:   südlich von Wigton an der Brücke der A714 über den Fluss, der der Brennerei seine Namen gab.
Anschrift:   Bladnoch, Wigtown DG8 9AB
Telefon:   0044 1988 402 605
Besucherzentrum:   ja
Stilrichtung:   Delikat, frisch, Zitrus- und Grasnoten, Hauch von Torf im Abgang.
Webseite:   www.bladnoch.com
Malz:   Von unterschiedlichen Mälzereien.
Wasser:   River Bladnoch
Maischebottiche:   1 x 5,4 Tonnen; Edelstahl
Gärbottiche:   6 x 26.000 Liter, Douglas Fichte
Brennblasen (stills):   2 wash still mit 14,000 Liter, 2 spirit still mit 10.500 Liter
Befeuerung der stills:   indirekte Dampfbeheizung
Brennereikapazität:   1,5 Mill. Liter Alkohol
Verwendung in folgenden Blends:   nicht bekannt

Geschichte der Brennerei Bladnoch

1817:   Gründung der Brennerei durch die Brüder Thomas und John McClelland.
1825:   Erteilung einer offiziellen Brennlizenz an die Brüder McClelland.
1905:   Schließung der Produktion.
1911:   Verkauf an die Wm Dunville & Co.Ltd.
1912:   Wiederaufnahme der Produktion im Oktober.1912
1938:   Verkauf an Ross & Coulter, Schließung der Brennerei mit Verkauf von Teilen der technischen Ausrüstung.
1956:   Übernahme durch Bladnoch Distillery Ltd. unter A.B. Grant. Ergänzung der fehlenden Gerätschaft und Wiederaufnahme der Produktion.
1964:   Übernahme durch McGown & Cameron Blenders.
1966:   Steigerung der Produktionskapazität mit der Erweiterung von 2 auf 4 Brennblasen.
1973:   Inver House Distillers kaufen die Brennerei.
1983:   Weiterverkauf an Arthur Bells & Sons.
1985:   Guinness kauft Arthur Bells & Sons.
1989:   Guinness verschmilzt Artur Bells & Sons mit United Distillers.
1993:   UDV schließt die Bladnoch Brennerei im Juni 1993.
1995:   Verkauf der Brennerei an Raymond Armstrong, Geschäftsmann aus Nordirland mit der vertraglichen Auflage, die Produktion nicht wieder aufzunehmen.
1999:   Änderung des Vertrages mit UDV, die künftig eine Produktion von maximal 250.000 Litern Alkohol/Jahr vorsieht. Wiederaufnahme der Produktion mit jetzt nur noch 2 Brennblasen.
2003:   Abfüllung eines Bladnoch 15 year old, noch aus den Beständen von UDV.
2008:   Bladnoch 6 year old ist die erste Abfüllung aus der neuen Produktion unter Raymond Armstrong.
2009:   Erste Abfüllung eines Bladnoch 8 years old aus eigener Produktion
2012 :   Bladnoch Peated Distiller's Choice wird abgefüjllt als Beleg, dass unter dem neuen Besitzer auch ein getorfter Lowland Malt gebrannt wird
2013:   Markteinführung eines Blanoch 12 years old aus neuer Produktion und eine Einzelfassabfüllung aus Altbeständen: Bladnoch 22 years old
2014:   Aufgrund interner Differenzen der Eigentümer Schließung und Verkauf an eine Investorengruppe.. .
2010:   Differnezen zwischen den Eigentümern führen zur Einstellung der Produktion
2015:   Kauf der Brennerei durch den australischen Geschäftsmann David Prior mit dem erklärten Ziel, die Brennerei zu renovieren und die Produktion 2016 wieder aufzunehmen.
2017:   Wiederinbetriebnahme der Brennerei Anfang Juli 2017
2018:   Markteinführung des Bladnoch 10 Years Old
2019:   Eröffnung des Besucherzentrums

 Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 

*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. und zzgl. Versandkosten.


¹ Sonderangebote - 6 Tiefpreis-Sonderangebote mit einer Laufzeit von bis zum 31. Mai 2022 Preise in rot gekennzeichent.
² Daueraktionspreis - In der Daueraktion haben wir 18 Whisk(e)ys mit hoher Nachfrage und einem guten Preis/Leistung-Verhältnis
für Sie zusammengestellt. Gültig bis Ende September 2022. Gekennzeichnet durch Button.

Entwicklungsumgebung