SUCHE
zurück
  • Datum:
  • 06.03.2018

Jura Signature Series

Emperador hat Einzelheiten zu der neuen Signature Series aus der Isle of Jura Brennerei bekannt gegeben. Die neue Reihe ersetzt die bisherigen Abfüllungen, die noch abverkauft werden – also dem Markt noch einige Monate erhalten bleiben.

 

 

 

Die Signature-Serie umfasst die nachfolgend aufgeführten fünf Abfüllungen, die ab dem nächsten Monat verfügbar sein sollen:

The Journey

eine NAS-Abfüllung, gereift in American white oak ex-Bourbon barrels, abgefüllt mit 40%Vol.

 

Jura 10

gereift in American white oak ex-Bourbon barrels, Nachlagerung im Oloroso Sherry Fass, abgefüllt mit 40%Vol.

 

Jura 12

Reifung wie Jura 10: American white oak ex-Bourbon barrels, Nachlagerung im Oloroso Sherry Fass, abgefüllt mit 40%Vol.

 

Jura Seven Wood

ebenfalls eine NAS-Abfüllung, gereift in sieben verschiedenen French oak und first-fill American white oak ex-Bourbon Fässern , abgefüllt mit 42%Vol.

 

Jura 18

gereift in American white oak ex-Bourbon Fässern mit Finish in Nachlagerung  in Rotweinfässern, abgefüllt mit 44%Vol.

Die Signature Series basiert auf neuen Rezepturen, sodass die einzelnen Abfüllungen einen unterscheidbaren, einladenden Geschmack aufweisen.

 

 

 

just-drinks ; 05.03.2018

 

 

 

Über die Isle of Jura Brennerei

 

Die Ursprünge des Brennens von Whisky auf Jura reichen vermutlich bis an den Anfang des 17. Jahrhunderts zurück. Für 1810 ist die Gründung der Small Isles Distillery durch Archibald Campbell dokumentiert.

Die Erben des Gründers haben aber wenig Glück mit den Pächtern: Norman Buchanan, Pächter von 1853 – 1867, muss Konkurs anmelden, James Ferguson & Sons kann Anfang des 20. Jahrhunderts die Pacht nicht mehr zahlen und der Produktion wird eingestellt.

Erst 1958 beauftragen Robin Fletcher und Tony Riley-Smith mit finanzieller Unterstützung von Mackinlay MacPherson (Scottish Brewers) den bekannten Ingenieur und Architekten William Delmé Evans, eine gänzlich neue Destillerie zu bauen. 1985 wird die Brennerei von Invergordon Destillers aufgekauft und kommt bei deren Übernahme zu Whyte & Mackay -  1996 umbenannt in JBB (Greater Europe). 2001 übernimmt das  Management die Brennerei und gründet hierzu die Firma Kyndal, die dann ab 2003 wieder Whyte & Mackay heißt.

2007 wird die Destillerie an United Spirits Limited,einer Tochter der indischen Unternehmung United Breweries Group, verkauft. Mehrheitseigner ist Vijai Mallya, dessen King Fisher Airlines Konkurs anmelden muss. Dies führt 2014 zum Verkauf der Brennerei an den heutigen Besitzer, den philippinischen Getränkekonzern Emperador International Ltd.

zurück


*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. 19% und zzgl. Versandkosten.

1 Sonderangebote -

6 Tiefpreis-Sonderangebote mit einer Laufzeit von bis zum 15. November 2019.

Preise in rot gekennzeichnet.

2 Daueraktionspreis - In der Daueraktion haben wir 20 Whisk(e)ys mit hoher Nachfrage und einem guten Preis/Leistung-Verhältnis

 für Sie zusammengestellt. 

Gültig bis Ende September 2020.

 Gekennzeichnet durch Button.

KUNDENSERVICE

Bestellhotline +49 (0) 44 61 - 91 22 37
Montag - Freitag:
8.30 - 13.00 Uhr  |  15.00 - 18.00 Uhr

Ladengeschäft
Am Bullhamm 17  |  26441 Jever

Montag - Freitag:   10.00 - 13.00 Uhr
Freitag:   15.00 - 18.00 Uhr
Samstag:   11.00 - 13.00 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung

SCOMA NEWS

Wir informieren Sie monatlich über Highlights aus der Welt des Whiskys.





###REALTEXT###