SUCHE
  • Datum:
  • 18.05.2016

Irish Whiskey immer beliebter!

Der Verkauf von Irish Whiskey zeigte nach dem drastischen Umsatzeinbruch durch die Prohibition in den USA (1919-1933) für Jahrzehnte eine Stagnation auf niedrigem Niveau. Erst durch die freundliche Übernahme der Irish Distillers durch Pernod Ricard (1988) und dem damit verbundenen Vertrieb durch das weltweit gut eingespielte Vertriebssystem des neuen Eigentümers ging es mit dem Irish Whiskey wieder bergauf. Und das weckt natürlich das Interesse der Mitbewerber an dieser Spirituosensparte – auch bei den Großen der Branche:


 

 


  • Datum:
  • 04.05.2016

InchDairnie Distillery

Fast unbemerkt von den Freunden des schottischen Whisky ist in Kinglassie im Lowlandbereich Fife eine neue Brennerei erbaut und am 17. Mai 2016 in Betrieb genommen worden – und diese Heimlichkeit war auch so beabsichtigt!


Ian Palmer gründete 2011 die John Fergus & Co., deren Name kein Hinweis auf eine geplante Brennerei enthielt. Im Juli 2014 waren alle Genehmigungen zum Bau der Brennerei zusammengetragen und  im Au-
gust 2014 erfolgte mit dem von den (lokalen) Medien doch wahrgenommenen Spatenstich der Baubeginn. Und seitens der Medien wurde es danach  wieder ruhig um den Bau, der aber munter voran ging. Mit der Eröffnung am 17. Mai 2016 stellte der nicht an viel Wirbel um sein Projekt interessierte Bauherr Ian Palmer seine InchDainie Brennerei der Öffentlichkeit vor.


  • Datum:
  • 27.04.2016

BenRiach Distillery Company verkauft

Am 27. April 2016 spuckten die Nachrichtenticker die Neuigkeit aus, am nächsten Tag kam die Bestätigung durch eine Pressemitteilung der Zentrale in Louisville, Kentucky: Brown-Forman hat die BenRiach Distillery Co. mit den Brennereien

  • BenRiach (gegründet 1897),
  • GlenDronach (gegründet 1826),
  • Glenglassaugh (gegründet 1875),

einer Flaschenabfüllung in Newbridge und dem Firmensitz in Edinburgh für 285 Mill. US$ aufgekauft!

 

 


  • Datum:
  • 04.04.2016

Hyde No. 3

Vor einem Jahr präsentierten die Independenten Bottler Alan und Conor Hyde aus Cork im Süden der Republik Irland mit „HYDE No. 1“ die erste Abfüllung unter ihrem Label. Dank der Reifung in äußerst intensiven Fässern (10 Jahre in Fresh Bourbon plus 10 Monate in Fresh Oloroso) fand der Erstling, für irische Whiskeys außergewöhnlich üppig und komplex, schnell Liebhaber.

 

Mit „HYDE No. 2“ erschien im Oktober letzten Jahres die geschmacklich ebenso intensive zweite Abfüllung der Brüder Hyde, welche nach 10 Jahren in Fresh Bourbon für weitere acht Monate in Dark Barbados Rum Fässern reifte.

 

 


  • Datum:
  • 01.04.2016

Anpassung bei Diageo

Diageo ändert nach entsprechender Aufforderung seitens der Scotch Whisky Association nur für den Export den Namen der in Indien sehr erfolgreichen Whiskymarke McDowell’s. Allerdings macht der Export nur 2,6% des gesamten Umsatzes aus. Der neue Exportname ist noch nicht bekannt.
Aus gleichem Anlass wird auch die Marke Bagpiper Indian Whisky aus dem Exportprogramm genommen. Der Exportanteil bei Bagpiper liegt bei ganzen 0,3% des gesamten Umsatzes. 2014 wurde Diageo durch die Übernahme der Aktienmehrheit  Eigentümer von United Spirits und damit auch der Whiskymarken Bagpiper und McDowell’s.

 

 




*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. 19% und zzgl. Versandkosten.

1 Sonderangebote -

6 Tiefpreis-Sonderangebote mit einer Laufzeit von bis zum 15. November 2019.

Preise in rot gekennzeichnet.

2 Daueraktionspreis - In der Daueraktion haben wir 20 Whisk(e)ys mit hoher Nachfrage und einem guten Preis/Leistung-Verhältnis

 für Sie zusammengestellt. 

Gültig bis Ende September 2020.

 Gekennzeichnet durch Button.

KUNDENSERVICE

Bestellhotline +49 (0) 44 61 - 91 22 37
Montag - Freitag:
8.30 - 13.00 Uhr  |  15.00 - 18.00 Uhr

Ladengeschäft
Am Bullhamm 17  |  26441 Jever

Montag - Freitag:   10.00 - 13.00 Uhr
Freitag:   15.00 - 18.00 Uhr
Samstag:   11.00 - 13.00 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung

SCOMA NEWS

Wir informieren Sie monatlich über Highlights aus der Welt des Whiskys.





###REALTEXT###