Blättern Sie durch unser Sortiment. 
 zurück  |  nächster Artikel 
 

anCnoc Black Hill Reserve

Artikel: SCOMA-070623
Travel Retail Edition
anCnoc Black Hill Reserve hat seinen Namen von Knockdhu, also dem Black Hill (schwarzem Berg) in Gälisch, das auffälligste Merkmal in der Landschaft rund um das Dorf und der Ursprung der reinen Wasserquelle. Diese Travel Retail Abfüllung wurde in Ex-Bourbon-Fässern gelagert.
Verkostungsnotiz:

Aroma:
Knackige Noten von Zitrusfrüchten, grünen Äpfeln und Kokosnuss werden von einer schönen Honigsüße und Schichten von frischer Vanille ergänzt.

Geschmack:
Vollmundig und voller reichhaltiger Geschmack. Gemahlenene Gewürze, Birne Drops, Orangeat und Toffee. Diese werden von einem Hauch von Leder untermauert.

Nachklang:
Lang und intensiv.
Abfüllung:   Originalabfüllung
Fasstyp:   Bourbon Barrel
EAN:   5010509800112
Kategorie:   Speyside A - D
Hersteller Adresse:
The Knockdhu Distillery Company, Aberdeenshire, AB54 7LJ, Scotland
Bezeichnung:
Speyside Single Malt Scotch Whisky
 Verfügbarkeit: auf Lager
 Lieferfrist 2-3 Tage
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten 
34,90 €*
Preis/Liter: 34,90 €*

Informationen zur Brennerei Knockdhu

Produktionssituation:   in Betrieb
Land:   Schottland
Region:   Speyside
Aussprache:   Nock-duu-
Bedeutung:   schwarzes Hügelchen
Eigentümer:   Inver House Distillers (Thai Beverages plc.)
Lage:   7 Meilen nördlich von Huntly, nahe der B 9022
Anschrift:   The Knock, by Huntly, Aberdeenshire AB54 5LJ
Telefon:   0044 1466 771 223
Besucherzentrum:   nein
Stilrichtung:   Weich mit (Honig-)Süße, duftend und trocken.
Webseite:   www.ancnoc.com
Malz:   UD-Maltings in Port Gordon
Wasser:   Quellen am Knock Hill.
Maischebottiche:   1 x 5 Tonnen, Edelstahl
Gärbottiche:   8 x 20.000 Liter, Oregon Pinie
Brennblasen (stills):   1 wash-stills mit 10,350 Liter, 1 spirit-stills mit 9.000 Liter
Befeuerung der stills:   Dampf aus einem Boiler mit Ölbefeuerung
Brennereikapazität:   2,0 Mill. Liter Alkohol
Verwendung in folgenden Blends:   Haig, Pinninwie, MacArhur's, Blairmhor, Hankey Bannister

Geschichte der Brennerei Knockdhu

1893:   Bau der Knockdhu Brennerei durch die Distiller Company Limited (DCL).
1894:   Inbetriebnahme im Oktober.
1924:   Übergang der Brennerei an die Distillers Agency.
1930:   Übernahme durch die Scottish Malt Distillers (SMD).
1931:   Schließung der Brennerei.
1933:   Wiedereröffnung.
1983:   Erneute Schließung im März.
1987:   Übernahme durch United Distillers (UD), der Spirituosensparte von Guinness.
1988:   Verkauf an Inver House Distillers.
1989:   Wiederbeginn der Produktion am 6. Februar.
1990:   Erste offizielle Abfüllung des Single Malts als Knockdhu, Zur Vermeidung einer Verwechslung mit dem Knockando von UD/Diageo Änderung de Namens in An Cnoc.
1993:   Erste offizielle AnCnoc Abfüllung.
2001:   Pacific Spirits kauft Inver House Distillers.
2003:   Wiedereinführung des 12 jährigen AnCnoc in neuer Aufmachung.
2005:   International Beverage Holdings übernimmt Pacific Spirits UK
2007:   AnCnoc 1993 wird abgefüllt
2008:   AnCnoc 16 years old ergänzt die Palette
2011:   AnCnoc 1996 wird abgefüllt
2012:   Abfüllung von anCnoc 35 year old
2013:   anCnoc Vintage 1999 undanCnoc 22 year old wedren abgefüllt
2014:   Markteinführung einer Serie getorfter anCnocs wird eingeführt mit. Rutter, Flaughter, Tushkar und Cutter.
2015 :   Abgefüllt werden: anCnoc Vintage 1975 und Peatlands, sowie für den duty-free Bereich. Black Hill Reserve und Barrow

 Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 

*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. 19% und zzgl. Versandkosten.


¹ Sonderangebote - 6 Tiefpreis-Sonderangebote mit einer Laufzeit von bis zum 31. März 2020 Preise in rot gekennzeichent.
² Daueraktionspreis - In der Daueraktion haben wir 18 Whisk(e)ys mit hoher Nachfrage und einem guten Preis/Leistung-Verhältnis
für Sie zusammengestellt. Gültig bis Ende September 2020. Gekennzeichnet durch Button.

Entwicklungsumgebung