Blättern Sie durch unser Sortiment. 
 zurück  |  nächster Artikel 
 

Bunnahabhain Moine 7 Jahre 2008/2015

Artikel: SCOMA-020731
Abfüllung:   The Ultimate
Destillierdatum:   23.01.2008
Abfülldatum:   26.10.2015
Alter:   7 Jahre
Fasssorte:   Oak Cask
Fassnummer:   129
Flaschenanzahl:   861
EAN:   5021944085774
Kategorie:   Islay A - G
Hersteller Adresse:
The Ultimate Whisky Co., 3800 AA Amersfoort, Netherlands
Bezeichnung:
Single Malt Whisky

  Verfügbarkeit: sofort versandfertig,
  Lieferfrist 2-3 Tage

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten 
49,90 €*
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 2-3 Tage
Preis/Liter: 71,29 €*

Informationen zur Brennerei Bunnahabhain

Produktionssituation:   in Betrieb
Land:   Schottland
Region:   Isle of Islay
Aussprache:   Búh-nah-hév-en
Bedeutung:   Mündung des Flusses
Eigentümer:   Burn Stewart Distillers (Distell Group, Südafrika).
Lage:   Im Nordosten der Insel an der gleichnamigen Bucht
Anschrift:   Port Askaig, Isle of Islay, Argyll PA46 7RP
Telefon:   0044 1496 840 646
Besucherzentrum:   ja
Stilrichtung:   Leicht blumig, nussig mit Anflug von Rauchigkeit
Webseite:   www.bunnahabhain.com
Malz:   Port Ellen Maltings (Diageo) und Simpson's in Berwick
Wasser:   Margadale River und Loch Stacisha
Maischebottiche:   1 x 12,5 Tonnen, Edelstahl
Gärbottiche:   6 x 66.000 Liter, Douglas Fichte
Brennblasen (stills):   2 wash stills mit je 35.386 Liter, 2 spirit stills mit je 15.546 Liter
Befeuerung der stills:   Dampfbeheizung
Brennereikapazität:   2,7 Millionen Liter Alkohol
Verwendung in folgenden Blends:   Black Bottle, Cutty Sark, Scottish Leader

Geschichte der Brennerei Bunnahabhain

1881:   Bau durch Robertson & Baxter zusammen mit William und James Greenless
1882:   Die Gründer firmieren in Islay Distillers Company Ltd.
1983:   Produktionsbeginn im Januar des Jahres
1887:   Islay Distillers Co. Ltd. verschmilzt mit William Grant & Co. zur Highland Distilleries Co. Ltd. mit den Brennereien Bruichladdich und Glenrothes-Glenlivet
1930:   Schließung der Bunnahabhain Brennerei
1937:   Wiederinbetriebnahme
1963:   Zu den vorhandenen zwei Brennblasen kommen zwei weitere hinzu
1982:   Schließung der Brennerei
1984:   Wiedereröffnung
1999:   The Edrington Group übernimmt Highland Distillers Co. Ltd. Bis 2003 wird jährlich nur wenige Wochen produziert.
2003:   Verkauf von Bunnahabhain und Black Bottle an Burn Stewart Distillers
2004:   Die Abfüllung des torfigen Bunnahabhain Moine 6 years old belegt, dass in den 1990ern experimentell auch getorfter Bunnahabhain gebrannt wurde.
2008:   Bunnahabhain Darach Ur ist nur für den Handel im Reisebereich bestimmt
2009:   Bunnahabhain Moine Cask Strength wird anlässlich des Feis Isle abgefüllt
2010 :   Der getorfte Bunnahabhain Cruach-Mhòna kommt in den Handel
2013:   Burn Stewart Distillers mit den Brennereien Bunnahabhain, Deanston und Tobermory wird von der südafrikanischen Distell Group übernommen.
Anmerkung:   10 % der Jahresproduktion erfolgt mit einem getorften Malz (35 ppm).
2014:   Umbau der alten Malztenne zum Lagerhaus, Abfüllung von Bunnahabhain Eirigh Na Greine und Ceobanach.

 

*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. 19% und zzgl. Versandkosten.


¹ Sonderangebote - 6 Tiefpreis-Sonderangebote mit einer Laufzeit von bis zum 31. März 2017 Preise in rot gekennzeichent.
² Daueraktionspreis - In der Daueraktion haben wir 15 Whisk(e)ys mit hoher Nachfrage und einem guten Preis/Leistung-Verhältnis
für Sie zusammengestellt. Gültig bis Ende September 2017. Gekennzeichnet durch Button.

Entwicklungsumgebung